Follow Me

Close
By

OMG – in 3 Tagen geht es los nach Spanien! Man könnte schon fast sagen, dass das für mich nichts mehr Besonderes ist, aber dieses mal gibt es gleich mehrere Neuerungen bzw. Veränderungen.

1. Zum einen geht es nach Mijas – zur Costa del Sol Equestrian Tour! Noch nie was von gehört? Hier mal ein paar Auskünfte:
Die Costa del Sol Equestrian findet zwischen Marbella und Malaga in Fuengirola statt! Durchschnittstemperatur ist dort zur Zeit 18 Grad! Ihr musst nicht gleich vor Neid platzen! Ich werde dort die nächsten 8 Wochen verbringen und diese internationale Springtour betreuen. Infos findet ihr auf www.costadelsoltour.com

traumhafte Anlage und einfach traumhaftes Wetter (photo: © Herve Bonnaud)

2. Zum anderen dürfen Otto und Delicious mit! Also Hundeleine und weiße Reithose nicht vergessen.  Für beide ist es der erste Trip nach Spanien. Ich freue mich so riesig! Mit Delicious darf ich dort die Premium Tour mitreiten. Das bedeutet für mich internationale Prüfungen in 1,10m, 1,20m, 1,30m und 1,40m warten auf mich. Ich glaube, dass wir beide dort unten viel lernen können und uns das sportlich wirklich weiter bringt.

Die Reise startet am Mittwoch – geplante Ankunft in Fuengirola ist der Samstag! Bei so einer lange Fahrt (insgesamt 3000km) müssen wir 3 Stopps, einplanen um die Reise für die insgesamt 11 Pferde so angenehm wie möglich zu gestalten! Reisefieber und Kolik sind die größten Risiken für die Pferde. Bislang (toi toi toi) hat aber immer Alles reibungslos geklappt!

Also ich werde euch die nächsten Tage auf den laufenden halten!

By

Das schlimmste für ein Mädchen überhaupt: Pferd verkaufen! Es war eigentlich schon immer der Plan, meinen 9jährigen Schimmel Wallach Cavinci van de Holstenhoeve Z zu verkaufen. Aber wenn es ums Eingemachte geht, fehlt es einem (mir) schwer.

Unsere Geschichte: Cavinci habe ich letztes Jahr im Frühjahr durch einen Zufall in Spanien erworben. Er gehörte leider auch zu diesen Pferden, die durch eine Insolvenz des vorherigen Besitzers leider nicht nur gute Jahre erleben durfte. Ziemlich abgemagert und untrainiert erwarb ich ihn. In den letzten 8 Monaten hat er sich echt gemacht! Sein Köper ist nun wohl geformt, er absolvierte seine ersten Turniere und er macht einfach nun Spaß. Der Beste Zeitpunkt sich wieder zu trennen und ein schönes und förderndes zu Hause für ihn zu finden. Den seien wir mal ehrlich – Insgesamt 4 Pferde sind für mich einfach zu viel. Irgendwann kommt der Punkt, da wird man einfach keinem mehr gerecht und dann ist es falsch verstandene Tierliebe und reiner Egoismus.

Also Mädels, wer noch einen treuen, talentierten und engagierten Partner sucht, dem man aber noch einiges beibringen muss, der wird sein Glück mit diesem Lausebendel finden! 🙂

http://www.ehorses.de/zangersheide-wallach-9jahre-170-cm-schimmel-springpferd-damendorf/1272027.html

By

Mein Besuch auf Hof Kirchhorst und der damit verbundene neue Standort für mein Pferd Cavinci hat mich zu diesem Text inspiriert:

Sie sind manchmal kugelrund, nicht immer die hübschesten, aber sie verfügen über Eigenschaften von unschätzbarem Wert: Sie sind geduldig, nehmen Ungeschicklichkeiten nicht übel und insbesondere für Kinder sind sie die größten, besten und wertvollsten Freunde: Schulpferde. Jene Vierbeiner, denen Außenstehende meist wenig Aufmerksamkeit schenken, die kein hoch gehandeltes Marktobjekt sind und deswegen von vielen als nicht so besonders wichtig angesehen werden. Erst Recht, wenn die Grundgangarten nicht überragend sind oder sportliche Eigenschaften wie Springvermögen oder Veranlagung zu Piaffe und Passage nicht erkennbar.

Tatsächlich liegt der Wert dieser Pferde in anderen Eigenschaften, eben in der sprichwörtlichen Geduld. Kinder wie auch erwachsene Reitanfänger brauchen genau diese Art Pferde, um Vertrauen aufzubauen und reiten zu lernen.

Weiterlesen

By

Am Wochenende ist Shoppingzeit – auch wenn ich zum Arbeiten auf dem Internationalen Festhallen Reitturnier Frankfurt unterwegs bin? – Natürlich – zum Shoppen muss immer Zeit sein! Ich hatte Bock auf Girlie, ich hatte Bock auf trendige Weihnachtsgeschenke! Der perfekte Stand war schnell gefunden in der großen Ausstellung – Spooks! Ja mega girlie, mega hipp, mega Bock drauf! Pinki Gürtel, Einhörner, Glitzi, Glitzi. Ich konnte mich gar nicht entscheiden…was ist euer Favorit? #spooks #spooksoutfit #spooksriding #equestrian #equestrianlifestyle #trends #FesthallenReitturnier

 

By

Wenn das Festhallenturnier in Frankfurts Messehalle startet, wissen alle, dass das Jahr zu Ende geht und Weihnachten vor der Tür steht. Auf dem internationalen Spitzenturnier trifft sich noch einmal die gesamte Reitsportelite – und ich war dabei. Vielleicht habt Ihr manchmal, das Gefühl, dass diese weltklasse Reiter von einem anderen Stern kommen – aber nein, sie sind wie Du und ich und haben ganz normale Wünsche und Vorsätze, aber seht selbst…

By

Welche Maschine ist die Richtige?
Wer den Kauf einer Schermaschine plant, muss sich zunächst Gedanken darüber machen,wie häufig und in welchem Umfang er die Schermaschine nutzen möchte. Dazu gehören unter anderem Aspekte, die zur Festlegung des Schermusters relevant sind: Wie vielschwitzt Ihr Pferd? Friert Ihr Pferd schnell? Wie intensiv wird das Pferd gearbeitet? Wird das Pferd den Tag über draußen im Auslauf verbringen? Welche Pferdedecken sind vorhanden und kann das Pferd eventuell mehrfach am Tag umgedeckt werden? Darüber hinaus spielt es eine Rolle wie viele Pferde mit der Maschine geschoren werden sollen. Leistungsfähige

Motoren (z.B. 150 W) bieten auch bei der Schur mehrerer Pferde, dickhaariger Ponys oder der Vollschur großer Pferde volle Leistung. Andere Modelle, die sehr handlich, schnurlos und mit schmalem Griff (z.B. 45 mm Durchmesser) angeboten werden, sind durch ihr geringes Gewicht (z.B. 300 gr) sehr bedienungsfreundlich, und bringen vor allem für kürzere Einsätze (Rallyestreifen bei Warmblütern) alles mit was eine Schermaschine benötigt. Für große Flächen oder besonders dickes Fell reicht hier die Leistung jedoch nicht immer aus. Weiterlesen

By

Im Rahmen der Turniere werden eine oder mehrere Prüfungen ausgetragen. Diese Prüfungen können nach internationalem Reglement der FEI oder nach nationalem Reglement durchgeführt werden.
Internationale Turniere führen offiziell, je nach Disziplin, verschiedene französischsprachige Bezeichnungen. Bekannter als diese Bezeichnungen sind deren Abkürzungen, so zum Beispiel CSI für ein international ausgeschriebenes Springturnier.Weiterlesen

By

Einer meiner liebsten Freizeitaktivitäten ist definitiv shoppen! Und wo kann man wohl besser Reitsportsachen shoppen als in den Holstenhallen in Neumünster, wenn sich hier über 3 Wochen alles rund um das Pferd dreht. Vom Trakehner Hengstmarkt über eine internationale Reitsportveranstaltung bis zu der Holsteiner Körung haben die Holstenhallen einiges zu bieten. Hier mal ein paar Impressionen von meinen Shopping Erlebnissen am heutigen Tag! Ps.: Man muss sich hier nicht nur auf Reitsportartikel konzentrieren! 😉

Mehr zum CSI Neumünster auf: http://www.shs-holstein-international.de/

img_6536img_6539img_6540img_6542

 

 

 

By

Kiel - Baltic Horse Show 2016

In München feiert man Anfang Oktober das Oktoberfest und im Norden die Baltic Horse Show in Kiel. Es ist nicht nur ein reines Sportevent, sondern motiviert auch ambitionierte junge und alte Talente, Pferdeliebhaber aus jeder Sparte und einfach die neugierigen Norddeutschen. Die Baltic Horse Show ist einfach vielfältig und bietet vom klassischen Openingkonzert bis hin zum Kostüm/Karnevalsspringen einfach Alles.

Hier geht es zur Webpage der BHS: www.baltic-horse-show.de

Wir durften auch dabei sein: als Protagonisten im Team Mike Leichle, stellten wir beim Kostümspringen am Samstagabend die Blues Brothers da. Es hat sich gelohnt – wir haben gewonnen! Coole Kostüme, coole Moves, coole Musik und ein cooles Auto haben das Publikum überzeugt! 🙂
Einen kleinen Eindruck könnt ihr euch durch die Bilder verschaffen!

Hiir geht es zum Video!

 

Kiel - Baltic Horse Show 2016  Kiel - Baltic Horse Show 2016

Kiel - Baltic Horse Show 2016

Kiel - Baltic Horse Show 2016

By

Heute haben wir mal „Blog-Besuch“. Allegra hat der Pony-Prinzessin einen Gastbeitrag geschickt und so unter Bloggerinnen kann man ja gern mal einen gemütlichen virtuellen „Schwatz“ haben. Es ist also Girls-Day und ich stelle Euch Allegra schnell mal vor: Sie reitet seit sechs Jahren – klaaar reitet sie – und das ist für sie mehr Berufung und Leidenschaft, als einfach Freizeit. Allegra geht noch zur Schule und hat ihren eigenen Blog allegramaria genannt. Sie schreibt über unser gemeinsames Lieblingsthema Reiten. Ihre beste vierbeinige Freundin ist Malibu, eine Hessenstute und wie immer im Leben ist nicht jeder Tag ein Glückstag in der Reitstunde….


Hallo ich bin Allegra vom Blog allegramaria.wordpress.com. Dankenswerter Weise darf ich heute auf dem Blog von der lieben Julia einen Gastbeitrag zum Thema Effektives Training veröffentlichen. Viel Spaß beim Lesen!

Ein kleines Portrait von uns, da ihr uns ja nicht kennt.

Ein kleines Portrait von uns, da ihr uns ja nicht kennt.

Die Arbeit beginnt nicht erst mit der Arbeitsphase
Das Arbeiten während der sogenannten Arbeitsphase ist für das Pferd anstrengend. Meistens bedeutet „Arbeitsphase“ nämlich Springen oder die Dressurarbeit in relativer Aufrichtung. Effektiv wird diese Arbeit nur, wenn das Pferd gelöst ist und gut an den Hilfen steht, das bedeutet, dass die Vorbereitung der Arbeitsphase mindestens genauso wichtig ist wie die Phase selbst. Wenn ich reite, versuche ich mein Pferd schon von Beginn an gut an Schenkelhilfen sowie Zügel und Kreuz zu stellen. Umsetzen kann man das schon im Schritt beim Warmreiten. Lasst das Pferd einfach bewusst ein paar Meter etwas fleißiger gehen, mal etwas langsamer; alles kann und sollte noch am langen Zügel geritten werden. Auch ganze Paraden, und sei es nur zum Nachgurten, oder fünf, sechs Schritte schulterhereinartiges Reiten erleichtern in der Arbeitsphase vieles, wenn man sie schon in die Erwärmung integriert. Ebenfalls sehr effektiv ist es, den Zügel komplett hinzugeben und leichte Tempounterschiede und Wendungen nur mit Schenkel- und Kreuzhilfe zu Reiten. Ein weiterer positiver Effekt ist, dass das Pferd von Beginn an aufmerksam ist.

Bahnpunkte und Hütchen
Punktgenaues Durchparieren, beziehungsweise generelles Reagieren auf die Hilfen, ist vor allem in der Dressur sehr wichtig, aber auch im Springsport sehr hilfreich. Bahnpunkte und Hütchen sind dabei sehr gut zur Selbstkontrolle nutzbar. Wenn man einen Punkt, zum Beispiel A, anreitet und sich vornimmt dort zu halten, kann man ganz genau sehen, wie punktgenau die Parade war. Je geringer der Abstand zum Zielpunkt, desto besser. Der Nachteil an Bahnpunkten ist, dass man die genaue Kontrolle nur hat, wenn man die Parade parallel zur Bande reitet, also möglichst nah an den Punkt heran. Hütchen lassen sich über die gesamte Bahn verteilen und sind auch für andere Übungen, wie Volten gut geeignet.

Stangen
Die Arbeit mit Stangen wird aktuell in vielen Reitsportmagazinen hochgelobt, da sie viel Abwechslung in das Training bringt und Spaß macht, und das völlig zu Recht. Stangenarbeit ein tolles Mittel um die Konzentration des Pferdes zu wecken. Meine Reitbeteiligung hat Probleme im Galopp. Das Reiten von Galoppstangen „zwingt“ das Pferd in so einem Fall seine Beine zu sortieren und sich besser zu konzentrieren, birgt aber ein geringeres Verweigerungsrisiko als eine ganze Gymnastikreihe. Mir hat es sehr geholfen und Malibu (meine RB) hat Spaß daran gefunden. Auch beim Tritteverlängern sind Trabstangen sehr hilfreich, oder generell bei Pferden, die eher faul sind und ihre Beine nicht heben wollen.
Diese Tipps lassen sich in fast jedem Stall einfach umsetzen und können so mit einfachsten Mitteln das Training verbessern. Bitte vergesst trotzdem nicht, dass ich kein Profireiter bin und diese Methoden nur Empfehlungen sind, die auf meiner persönlichen Erfahrung beruhen.

Auf diesem Foto bin ich beim Stangentraining zu sehen, mein Sitz ist hier nicht perfekt getroffen, aber man sieht gut, wie Malibu die Beine hebt und auf die Stangenabstände achtet.

Auf diesem Foto bin ich beim Stangentraining zu sehen, mein Sitz ist hier nicht perfekt getroffen, aber man sieht gut, wie Malibu die Beine hebt und auf die Stangenabstände achtet.

Lasst euch doch einfach etwas inspirieren oder schreibt in den Kommentaren mal eure Erfahrungen mit solchen oder ähnlichen Tipps!

Eure allegramaria